Industrie Landmarken, Industriekultur, Fotografie, Der Landgraph

Haldenkult


Weitere Landmarken

Neben den ehemaligen Kohlehalden gibt es eine Reihe weiterer interessanter Landmarken in der Industrieregion an Rhein und Ruhr. Sei es der Zauberlehrling an der Emscher oder der Indemann im nordrhein-westfälischen Braunkohlenrevier.

Übersicht

Landmarken


Fotografische Impressionen

1. Die drei großen Herren

Haldenkultur im Ruhrgebiet, NRW: Die drei großen Herren auf der Halde der Zeche Lothringen in Bochum, Industriekultur, Industrie, Halden, Haldenkultur, Haldenkunst, Ruhrgebiet

Oben auf einer begrünten Deponie auf dem Ge­län­de der ehemaligen Zeche Lothringen wurde eine Baustahl-Konstruktion errichtet. Das Kunst­werk mit dem Titel "Die drei großen Herren" symbolisiert die drei markanten Schornsteine der ehemaligen Zeche.

 

Fotogalerie

2. Der Tippelsberg

Haldenkultur im Ruhrgebiet, NRW: Der Tippelsberg in Bochum, Industriekultur, Industrie, Halden, Haldenkultur, Haldenkunst, Ruhrgebiet

Der Tippelsberg in Bochum ist keine Halde im engeren Sinne. Die Basis ist ein natürlicher Hügel, auf dem u. a. der Aushub der Bochumer U-Bahn deponiert wurde. Oben in 150 m Höhe befindet sich eine Installation bestehend aus einem liegenden Holzkreuz und acht Stahlstelen. Aussparungen und Löcher in den Stelen weisen auf Kulturstätten in Bochum und der näheren Umgebung hin. Ein paar riesige Fußabdrücke aus Beton wurden auf dem Hügel verteilt. Sie symbolisieren eine alte Volkssage. Der Riese Tippulus soll hier Rast ge­macht und Lehmklumpen von seinen Schuhsohlen entfernt haben, die dann letztendlich den Tippelsberg bildeten.

 

Fotogalerie

3. Der Indemann

Haldenkultur in NRW: Der Indemann im Braunkohletagebau Inden, Industriekultur, Industrie, Halden, Haldenkultur, Haldenkunst, Rheinland

Der Indemann ist eine weithin sichtbare Landmarke im Braun­kohletagebau Inden. Die 36 m hohe Skulptur wurde 2008 auf der Goltsteinkuppe errichtet. Von der Aussichtsplattform hat man einen weiten Blick über die Region. Das Wahrzeichen zeigt mit seinem rechten Arm auf die sich ständig verändernde Landschaft des Tagebaus Inden.

 

Fotogalerie

4. Der Zauberlehrling

Industriekultur in NRW: Der Zauberlehrling, Oberhausen, Industrie, Emscherkunst, Ruhrgebiet

Der Zauberlehrling in Oberhausen ist eine 35 Meter hohe Skulptur aus Stahl. Das Kunstwerk wurde für die EMSCHERKUNST.2013 von der Berliner Künstlergruppe inges idee als ein geschwungener, 'tanzender' Strommast konzipiert. 2018 zeigten sich Schwächen in der Statik. Das Kunstwerk wurde abgebaut und durch eine neue verstärkte und dauerhafte Skulptur ersetzt.

 

Fotogalerie

5. Der Gelbe Engel

Industriekultur in NRW: Der Gelbe Engel am Kamener Kreuz, Industrie, Ruhrgebiet

Im September 2011 wurde die Landmarke "Der Gelbe Engel" am Kamener Kreuz errichtet. Ein original ADAC-Hubschrauber (BO 105 M ADAC) wurde auf ein Podest gesetzt, das durch sechs Engel aus Stahl getragen wird. Die Skulptur stammt vom Künstler Alfred Gockel aus Lüdinghausen.

 

Fotogalerie