Norwegen 2018


Norwegen im Winter, das sind Polarlichter, die Lofoten, malerische Fischerorte und viel Schnee. Wir haben die Wintertour per Schiff gemacht, von Hamburg über Haugesund, Bodø, Tromsø, Alta, Trøndheim nach Bergen. Nach der Überquerung des Polarkreises wurden wir Zeuge von intensiven Polarlichtern bei sternenklarem Nachthimmel. Auf der Rückfahrt nach Trøndheim kreuzten wir die Lofoten tagsüber bei bedecktem Wetter, meinem Lieblingswetter für eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen. Rundum eine gelungene Reise mit entsprechend großer Fotoausbeute.

Polarlichter (Aurora Borealis)

Als wir den Polarkreis überquerten, passierte gerade einer der stärksten Sonnenwinde der letzten 10 Jahre die Erde. Das beeinflusst nicht nur die empfindliche Satellitenkommunikation und GPS Ortung der Navigationssysteme, es sorgt auch für ein stark ausgeprägtes und bei klarem Wetter gut sichtbares Polarlicht. Wir hatten extremes Glück und auf der Überfahrt von Bodø nach Tromsø und später im Hafen von Tromsø einen absolut sternenklaren Himmel, was spektakuläre Fotos der Aurea Borealis erlaubte. 

 

Link: Wikipedia

 

Foto: 

Titel: Aurora Borealis II

Ort: Vestfjorden, Norwegen

GPS 67°52'N, 14°25'E

Kamera: Canon EOS 5D Mark III

Objektiv: EF16-35mm f/4 IS USM

Aufnahme: 14.03.2018, 22:30

Exif: 16mm, f/4, ISO 3200, 10 sek. 

© Christian Twehues

Polarlicht Animation

Die GIF Animation wurde aus 6-10 Fotos erstellt, die jeweils für 5-6 Sek. belichtet wurden. Alle Fotos wurden am 15.03.2018 zwischen 23:00 und 0:00 im Hafen von Tromsø aufgenommen. Für eine vergrößerte Darstellung bitte auf die Animation klicken. 


Galerie